portfolio web templates
Mobirise

Ärzteseminare und
Europäisches Institut für Physikalische Therapie und Balneologie (EIPB)

Akkreditierte Kurse für die Zusatzbezeichnung Physikalische Therapie und Balneologie und Medizinsiche Klimatologie,
Prädikatisierung und Gutachten für Kurorte, Mineral-  und Heilwasser und vieles mehr

Mobirise

Akupunkturkurse
Freiburger Kurse für TCM und Naturheilverfahren

Akkreditierte Kurse für die Zusatzbezeichnung Akupunktur und spezielle Akupunkturkurse

Mobirise

Umweltmedizin
Seminare und Praxis

Umweltmedizinische Seminare (u,a, Ursachentherapie nach Dr.. Mutter) und Privatpraxis für umweltmedizinische Patienten mit Allergien, Krebs, Schmerzerkrankungen, u.a..

Wichtige Information wegen Corona-Virus-Pandemie

Die Beschränkungen durch die Behörden werden nun zunehmend gelockert und mit einem Hygienekonzept sind nun die Kurse wieder möglich.
Meine Praxistätigkeit werde ich nun auch wieder ausweiten. Anmeldung per mail unter dr.j.naumann@gmail.com
Hygienekonzept:
Für eine Übertragung muss mindestens einer der Anwesenden infiziert sein. Der beste Schutz ist also, wenn Infizierte zuhause bleiben. Deshalb bitte ich alle Telnehmer oder Patienten, die neue Symptome verspüren, Geschmacks- oder Geruchsstörungen sind neben Störungen der Atemwege oder des Darmes, oder leichte Temperaturerhöhung oder Erschöpfung häufig, aber es können auch andere leichte Symptome sein. Auch Kontakte zu Infizierten können dazu führen, dass man Überträger ist, schon bevor die ersten Symptome auftreten. In beiden Fällen bitte mich per mail oder wenn dringend auch telefonisch kontaktieren und sich ggf. testen lassen.
Die weiteren Hygienemaßnahmen können das Risiko verringern, aber nicht zu 100% ausschließen.
Das müssen insbesondere Menschen, die ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe haben (bei COVID sind das wohl Lungenerkrankungen, schwaches Immunsystem durch z.B. Krebs oder Immuntherapien, Bluthochdruck, Diabetes, Übergewicht, wohl auch das Alter) beachten. Sie sollen sich ebenfalls vorher bei mir melden, damit ich diese besonders schützen kann, z.B. direkt neben ein offenes Fenster platzieren oder mehr als 1,5m Abstand einhalten.
Die Übertragung des Virus ist im Freien am geringsten, weshalb ich versuche möglichst viel im Freien zu veranstalten oder eine intensive und möglichst kontimuerliche Lüftung zu ermöglichen, was im Sommer einfacher ist.
Ansonsten ist Abstand halten die beste Methode, auch wenn nicht klar ist, ab wann man wirklich sicher ist. Ich halte mich an die inzwischen üblichen 1,5 Meter. Personen die zusammen in einem Haushalt leben oder sich z.B. ein Büro teilen, also auch sonst den Abstand nicht einhalten, brauchen das auch während der Kurse nicht zu tun.
Ein Mund-Nasenschutz (MNS; bitte einigermaßen gute und nicht irgendein Schal, auch wenn das RKI das unsinnigerweise erlaubt) muss getragen werden, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann oder kein lüften möglich ist. Dieser kann deshalb in aller Regel abgesetzt werden, wenn alle einmal sitzen und muss wieder aufgesetzt werden, wenn man an anderen vorbeigeht, z.b. zur Toilette, in der Pause, etc. MNS bitte selber mitbringen, falls mal wieder ein Engpass bestehen sollte.
Übliche Händehygiene ist Pflicht, also vor dem Eintreten oder nach möglicher Kontamination Hände waschen und mit Einmalhandtuch abtrocknen oder Hände ordnungsgemäß 30 Sekunden desinfizieren. Enstprechende Möglichkeiten werden vorgehalten.
Flächendesinfektion ist bei Corona wenig wirksam, dennoch werden vor und nach den Kursen oder Patienten Gegenstände, die berührt werden können (Touching points) desinfiziert.
Körperkontakte werden minimiert, also kein Händeschütteln oder Umarmung, aber wenn im Rahmen einer Untersuchung oder eines praktischen Kursteils dies nötig ist, wird zumindest ein MNS getragen, wenn nötig auch FFP-2-Masken und Hände und berührte Körperteile davor und danach desinfiziert.
In Anlehnung an Konzepte aus Chirotherapiekursen werden für Übungen mit Körperkontakt, z.b. beim Akupunktieren, zudem 2-er-Gruppen (Kohorte) gebildet, die für den Kurs dann jeweils gemeinsam üben, um so eine mögliche Übertragung auf nur eine weitere Person zu beschränken. 
Anwendungen und Praktika im Wasser sind bei Einhalten des Abstandes unproblematisch.
Sauna ist bisher noch verboten, wird aber sicher auch bald wieder erlaubt sein.
Wie aus Hygiene-Lehrbüchern schon lange ersichtlich und nun im Rahmen der Lockerungen zu sehen, sind diese Maßnahmen hoch wirksam.
Der Lockdown war also ganz sicher unnötig, es sei denn man findet keinen anderen Weg die Bevölkerung für das Thema und die o.g. Maßnahmen zu sensibilisieren und zu schulen.